Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen
Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon

Informatik-Ansicht

Behavioral Finance


Behavioral Finance
Modulnummer
Bachelor
Pflicht/Wahl
Wahl Basis Ergänzung
Sonderfall
Zugeordnet zu Masterprofil
Sicherheit und Qualität
KI, Kognition, Robotik
Digitale Medien und Interaktion
Modulbereich : Mathematik und Theoretische Informatik
Modulteilbereich : (keine Angabe)
Anzahl der SWS
V UE K S Prak. Proj.
0 0 0 2 0 0 2
Kreditpunkte : 6 Turnus

jährlich (WiSe)

Formale Voraussetzungen : Keine
Inhaltliche Voraussetzungen : -
Vorgesehenes Semester : ab 1. Semester
Sprache : Deutsch/Englisch
Ziele :

In dieser Veranstaltung entwickeln die Studierenden ein Verständnis dafür, welchen Einfluss psychologische Faktoren auf das Verhalten der Investierenden und damit auf Kapitalmärkte haben. In Abgrenzung zur neoklassischen Kapitalmarkttheorie wird in die Sichtweisen und Modelle der Behavioral Finance eingeführt. Insbesondere werden wichtige Verhaltensanomalien und ihre Wirkung diskutiert. Abschließend lernen die Studierenden, wie sich die Konzepte der Behavioral Finance in der Anlageberatung und der Unternehmensführung einsetzen lassen.

Inhalte :
  • Neoklassische Kapitalmarkttheorie und rationales Verhalten
  • Grenzen der neoklassischen Kapitalmarkttheorie
  • Investorenverhalten aus Sicht der Behavioral Finance
  • Spekulationsblasen als Zeichen für Marktanomalien
  • Historische Spekulationsblasen im Überblick
  • Phasen der Entscheidungsfindung
  • Begrenzte Rationalität bei der Informationswahrnehmung
  • Begrenzte Rationalität bei der Informationsverarbeitung
  • Begrenzte Rationalität bei der Investitionsentscheidung
  • Anwendungen der Behavioral Finance in der Anlageberatung
  • Anwendungen der Behavioral Finance in der Unternehmensführung
  • Aktuelle Weiterentwicklung der Behavioral Finance
Unterlagen (Skripte, Literatur, Programme usw.) :
  • Daxhammer, R.J.; Facsar, M. (2017): Behavioral Finance, UVK Verlagsgesellschaft, 2. Auflage, Konstanz und München.

  • Shleifer, A. (2000): Inefficient Markets: An Introduction to Behavioral Finance, Oxford University Press, Oxford.

Form der Prüfung : Portfolio, Referat. Hausarbeit oder Klausur
Arbeitsaufwand
Präsenz 28
Vor- und Nachbereitung 70
Programmieren/Selbstlernstudium 56
Prüfungsvorbereitung 26
Summe 180 h
Lehrende: Prof. Dr. L. Hornuf Verantwortlich Prof. Dr. L. Hornuf
Zurück

Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon