Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen
Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon

Informatik-Ansicht

Grundlagen der Produktionsinformatik


Production Informatics
Modulnummer
BA-800.02/3a
Bachelor
Pflicht/Wahl
Wahl Basis Ergänzung
Sonderfall
Zugeordnet zu Masterprofil
Sicherheit und Qualität
KI, Kognition, Robotik
Digitale Medien und Interaktion
Modulbereich : Angewandte Informatik
Modulteilbereich : 800 Grundlagen der Angewandten Informatik
Anzahl der SWS
V UE K S Prak. Proj.
2 2 0 0 0 0 4
Kreditpunkte : 6 Turnus

Beginn in jedem WiSe

Formale Voraussetzungen : -
Inhaltliche Voraussetzungen : -
Vorgesehenes Semester : 1. Semester
Sprache : Deutsch
Kommentar : Eine der Wahlalternativen innerhalb des Pflichtmoduls Fachinformatik.
Ziele :
  • Grundlegende Begriffe, Fragestellungen und Methoden der Produktionsinformatik erläutern und an Beispielen anwenden können.
  • Potenziale und Probleme computergestützter Produktion erkennen und bewerten können.
  • Die Produkt-Perspektiven: Zweck, Form, Material, Verhalten analysieren und beurteilen können.
  • Produkte und Prozesse spezifizieren können.
  • In Gruppen Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit entwickeln und anwenden können.
  • In einer Übungsfirma typische Problemstellungen aus der Produktionsinformatik analysieren sowie Lösungen entwickeln und präsentieren können.
Inhalte :

Teil 1. Grundlagen der Produktion

  • Produkt: Eigenschaften, Gebrauch, Wirkungen
  • Produktionsprozess: Funktionen, Organisation
  • Formalisierung und Objektivierung
  • Entwicklung und Konstruktion
  • Fertigungsverfahren und -organisation
  • Fertigungseinrichtungen und Steuerungen

Teil 2. Durchführung der Produktion

  • Planung und Steuerung
  • Qualitätssicherung und Instandhaltung
  • Integration und Vernetzung betrieblicher Funktionen (CIM)
  • Simulation als Planungs- und Qualifikationsmittel
  • Interessenkonstellationen, Vereinbarungen, Betriebskulturen

Produktionsmittel: Computer Aided Design, Speicherprogrammierbare Steuerungen, Computer Numerical Control, Produktionsplanungs- und Steuerungssysteme

Unterlagen (Skripte, Literatur, Programme usw.) :
  • Kühn, W.: Digitale Fabrik - Fabriksimulation für Produktionsplaner. München, 2006
  • Engineer on a Disk: http://engineeronadisk.com/
  • Weitere Literatur wechselnd
Form der Prüfung : i. d. R. Projektorientierte Bearbeitung von Produkt- und Prozessspezifikationen, sowie Fachgespräch
Arbeitsaufwand
Präsenz 56
Übungsbetrieb/Prüfungsvorbereitung 124
Summe 180 h
Lehrende: Dr. D. Müller Verantwortlich Dr. D. Müller
Zurück

Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon