Die Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Verwaltung des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Informatik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Mathematik des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage des Fachbereiches 3 der Universität Bremen Hier geht es zur Homepage der Universität Bremen
Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon

Informatik-Ansicht

Geschichte der Informatik


History of Computer Science
Modulnummer
ME-803.06
Master
Pflicht/Wahl
Wahl Basis Ergänzung
Sonderfall
Zugeordnet zu Masterprofil
Basis Ergänzung
Sicherheit und Qualität
KI, Kognition, Robotik
Digitale Medien und Interaktion
Modulbereich : Angewandte Informatik
Modulteilbereich : 803 Informatik und Gesellschaft
Anzahl der SWS
V UE K S Prak. Proj.
0 0 0 2 0 0 2
Kreditpunkte : 4 Turnus

unregelmäßig

Formale Voraussetzungen : -
Inhaltliche Voraussetzungen : Informatik und Gesellschaft
Vorgesehenes Semester : ab 1. Semester
Sprache : Deutsch
Ziele :
  • Soziotechnische Aspekte unter historischem Blickwinkel kennen und verstehen;
  • Exemplarisch Entwicklungspfade (inkl. Rahmenbedingungen, Einflussfaktoren, Gestaltungsoptionen) im Bereich Informations- und Kommunikationstechnik nachvollziehen und analysieren können;
  • Vor dem Hintergrund vergangener Entwicklungen exemplarisch aktuelle und zukünftige Entwicklungen einschätzen und bewerten können;
  • An Beispielen die gesellschaftliche Bedeutung digitaler Medien in zeitlicher Perspektive reflektieren können.
Inhalte :

Innerhalb dieses Moduls können unterschiedliche Seminare angeboten werden, denen ein historischer Blick auf die Entwicklung der Informatik sowie Einsatzfelder der Informatik und gesellschaftliche Bezüge gemeinsam ist.

Vertiefende Auseinandersetzung mit Themen aus einem oder mehreren Themenblöcken, z.B.:

  • Was ist Informatik? Jahrzehnte Kontroversen über Inhalte, Ziele und Theorien des Faches
  • Die Entwicklung des Mensch-Maschine-Interface
  • Technik- und Medienkritik in Vergangenheit und Gegenwart u.a.m.

Ggf. können bei Interesse der Studierenden im Zusammenhang mit der jeweiligen Veranstaltung Exkursionen (z.B. in das Heinz-Nixdorf-Museum Paderborn) durchgeführt werden.

Unterlagen (Skripte, Literatur, Programme usw.) :
  • Hellige, H.-D. (Hrsg.) (2004): Geschichte der Informatik: Visionen, Paradigmen, Leitmotive. Berlin: Springer. (Teilbibliothek Informatik: a inf 010/097a)

  • Dirk Siefkes, Peter Eulenhöfer, Heike Stach, Klaus Städtler (Hrsg.) (1999): Sozialgeschichte der Informatik. Kulturelle Praktiken und Orientierungen. Wiesbaden: Deutscher Universitätsverlag. (SuUB: a inf 010/877)

Form der Prüfung : mündlicher Vortrag und schriftliche Ausarbeitung
Arbeitsaufwand
Präsenz 28
Vortrag vorbereiten/Ausarbeitung schreiben 92
Summe 120 h
Lehrende: R.E. Streibl, u.a. Verantwortlich R.E. Streibl
Zurück

Zeige Wirtschaftsinformatik-Format Pdf_icon Informatik-Format Pdf_icon Digitale Medien-Format Pdf_icon Systems Engineering-Format Pdf_icon